Wissenschaftler kommen zu Wort
Es muss in aller Deutlichkeit gesagt werden, dass die Lehre Grönings für die gesamte Wissenschaft von unschätzbarer 
Bedeutung ist.
Es muss in aller Deutlichkeit gesagt werden, dass die Lehre Grönings für die gesamte Wissenschaft von unschätzbarer
Bedeutung ist.
Bruno Gröning
zurück

Wissenschaft und Heilstrom

Wie passen diese beiden Begriffe zueinander?

Als Wissenschaft gelten die Kenntnisse der heutigen Menschheit, die auf Erfahrungen, Forschung usw. beruhen und offiziell anerkannt sind.

Der Heilstrom kommt aus der geistigen Welt, von der sich die Wissenschaft in der Epoche der „Aufklärung“ selbst abgegrenzt hat und die seitdem außerhalb ihres Bewusstseins liegt. Dadurch verlor sie mit der Zeit das ganze Wissen über geistige Phänomene, was die meisten Wissenschaftler heute gar nicht mehr wahrnehmen.

Die Biologie

Um dies deutlicher zu machen, sei hier die Biologie, als die „Lehre vom Leben“, angeführt. Sie erforscht und kennt die vielfältigen Formen von Pflanzen, Tieren usw., bis hin zu den kleinsten Bestandteilen einzelner Zellen. Dies alles produziert das Leben aus dem Samen und ungeordneter Materie in der kurzen Zeit von Tagen, Monaten oder wenigen Jahren. Es geschieht mit präziser Logistik nach genialen Bauplänen hin zu einer höchsten Ordnung in unendlicher Anzahl und Vielfalt. Dazu müssen z. B. für den Aufbau einer jeden Zellwand zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Elemente herangeschafft, eingefügt und verbunden werden. Etwa eine Million mal mehr, als Ziegelsteine für ein Wohnhaus erforderlich sind.
Die Zellen beginnen bald danach für sich selbst und für das ganze Lebewesen in Bruchteilen von Sekunden zu agieren und zu reagieren.
Eines Tages zieht sich das Leben wieder zurück und alles zerfällt wieder in das "Baumaterial". Nun bleibt offen:

Was ist das Leben selbst?

Was ist das, was dies alles in Bewegung setzt, organisiert und produziert? Welche Intelligenz und welche Kräfte wirken hier? Zufall? – sicher nicht.

Der Heilstrom wirkt offenbar vergleichbar wie die Kräfte des Lebens, die aus Unordnung die Ordnung erschaffen. „Wo alles in Unordnung war, muss die Gesundheit sich auch diesen Weg erkämpfen und so lange daran arbeiten, bis das kranke Organ wieder in Ordnung ist ...“, erklärte Bruno Gröning.

Mit der Quantenmechanik ist es der Physik bereits gelungen, Begrenzungen zu durchbrechen und Einblicke in neue Welten zu eröffnen, die die konventionelle Wissenschaft gar nicht kennt. Auch andere Fachbereiche der Wissenschaft haben begonnen, ihre Grenzen gegenüber dem Geistigen zu öffnen. Neue Technologien machen heute vieles sichtbar, was früher unbekannt blieb. Auch die Medizin zeigt erstes Interesse an geistiger Heilung.

Die Lehre Bruno Grönings

Bruno Gröning steht mit seiner Lehre und dem Wirken des Heilstroms bereits am Ziel solcher Bestrebungen. In diesem Kapitel, „Wissenschaft und Heilstrom“, finden Sie weitere Berichte über langjährige Erfahrungen - auch von Wissenschaftlern geschrieben, die Ihnen Einblicke in die Gesetzmäßigkeiten und das große Potential dieser Lehre ermöglichen. Damit wird aufgezeigt, wie Menschen Hilfen und Heilungen erlangen und auch grundlegende Kenntnisse über Ursachen und Vermeidung von Krankheiten gewinnen können. Durch diese Berichte wird auch deutlich, dass Hilfe und Heilung auf geistigem Weg offenbar der natürlichste Weg zu Gesundheit und Wohlergehen ist.

Diese Hilfen sind an kein materielles Budget gebunden und können sich über die ganze Erde entwickeln. Bruno Gröning sagte z. B.: „Die helfende Hand reicht nach überall. Ich betone noch einmal, dass Gott hier keine Grenzen gesetzt sind.“

Dies und mehr sind Themen in diesem Kapitel.